Franziskusmarkt in Frenkhausen

Die nunmehr 14. Auflage, des im Jahre 2003 von den Frenkhauser Vereinen ins Leben gerufenen Franziskus-Markt, wurde auch in diesem Jahr wieder von zahlreichen Besuchern aus und rund um Frenkhausen besucht. Wieder einmal hatten sich die Frenkhauser einiges einfallen lassen. So boten die „Häkeltanten“ z.B. Frühstücksbrettchen und Trinkgläser mit „Frenkhauser-Begrifflichkeiten“ an. Dies war quasi die „Second-Edition“ nach den „Frenkhausen-Tassen und -Taschen“ aus dem letzten Jahr. Weiterhin hatten sie selbstgenähte Herzen und Sterne, sowie kleine Holzhäuschen, die das Zuhause in weihnachtlichen Glanz hüllen, im Angebot.

IMG-20171204-WA0003.jpg

IMG-20171204-WA0007.jpg    IMG-20171204-WA0001.jpg

Bei den „Frenkhauser-Tussen“ konnten sich ebenfalls  jeder in der „Tussen-Bude“ mit advent- und weihnachtlichem Schmuck eindecken. Auch die Tussen hatten das „Frenkhausen-Motto“ aufgegriffen und so hatten sie eignes für den Markt Geschirrtücher mit gesticktem „Frenkhausen-Schriftzug“ anfertigen lassen.

 

Einen besonderen Applaus bekamen die Kinder aus dem Kindergarten Wirbelwind für ihre Aufführung, die, wie schon in den letzten Jahren, mit den Kindergärtnerrinnen in den Wochen zuvor einstudiert wurde. Bei winterlichen Wetter mit zeitweise heftigem Schneefall und den Klängen des heimischen Musikvereins mit Stücken rund um die Weihnachtzeit war die Atmosphäre unbeschreiblich schön und die Besucher dankten es allen Aktören mit Applaus.

20171203_130905.jpg

 

Am Nachmittag wurden die Frenkhauser vom Hl. Bischof Nikolaus und seinem Knecht Ruprecht besucht und diese hatten für die kleinen und auch die großen Besucher eine Überraschung in Form eines Stutenkerls dabei.20171203_160352.jpg

 

Abschließend sind sich die Verantwortlichen  einig, dass es mal wieder eine gelungene Veranstaltung war. Der Überschuss geht mit jeweils einem vierstelligen Betrag an die heimische Kapelle und den heimischen Musikverein. Ein besonderer Dank gilt allen fleißigen Helfern sowie den Ausstellern, die sich mit wochenlangem werken und basteln vorbereitet hatten.

IMG-20171204-WA0005.jpg

 

Die Hauptorganisatoren weisen jetzt schon mal auf die nächste „Franziskusmarktversammlung“ hin. Hier wird es einen Rückblick auf den letzten Markt, sowie eine Vorausschau auf den nächsten Markt geben. Ebenfalls stehen personelle Änderungen bei den Organisatoren an, die zu besprechen sind. Auch können hier Lob und Kritik sowie Wünsche für die Zukunft geäußert werden. Alle Interessierten sind hierzu jetzt schon mal recht herzlich eingeladen.  Die Versammlung wird am 12.03.2018, um 20.00 Uhr im Gasthof Zum Hobel stattfinden. Der Termin wird auch auf der Homepage zu finden sein.

Zum Seitenanfang